Vom Stadtradeln bis zum Babypark! Aktuelle Anträge in der Stavo

Veröffentlicht am von Gert Rohde

Anträge der FW-Fritzlar für die Stavo am 14.06.2018

Anträge der Freien Wähler zur nächsten Stadtverordnetensitzung! Dabei kommen die Themen direkt von den Fritzlarer Bürgerinnen und Bürgern. Kommen Sie zur Stadtverordnetensitzung am 14. Juni 2018 und machen Sie sich unter anderem ein Bild über unsere politische Arbeit für Fritzlar!

Jedem Neugeborenem Fritzlarer ein Baum/Einrichtung eines Babyparks

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, für jedes neugeborene (in Fritzlar ansässige) Kind in Fritzlar einen Baum zu pflanzen. Der Magistrat legt die weiteren Details dazu fest.

Durch diese Aktion „jedem Neugeborenem Fritzlarer ein Baum“ könnte in Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden die Attraktivität Fritzlars als natürlicher Erholungsstandort weiter ausgebaut und neue „grüne Flächen“ geschaffen werden, was sich positiv auf die heimische Natur und Bienenwelt auswirken würde.
Beispielsweise können Obstbäume in den Streuobstwiesen in Fritzlar nachgepflanzt werden. Gleichfalls wäre es denkbar im Ortsteil in dem das Neugeborene wohnhaft ist einen Baum zu pflanzen.
————————————————————————-
Sonnenschutz im Sport- und Freizeitpark

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, den Magistrat zu beauftragen, einen geeigneten Sonnenschutz für den Sport- und Freizeitpark auszuwählen und zu installieren zu lassen.

Gerade ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Ihre Kinder begleiten und auf den Bänken verweilen, beklagen sich, weil sie hier konstant der vollen Sonne ausgesetzt sind. Eine Abhilfe ist dringend gefordert
————————————————————————–
Fußgängerüberweg an der Ampel Range-Kreuzung in Richtung Gewerbegebiet

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, den Bürgermeister zu beauftragen, mit der zuständigen Behörde dahingehend Kontakt aufzunehmen, dass der Einrichtung eines Fußgängerüberweges an der Ampel Range-Kreuzung in Richtung Gewerbegebiet, zugestimmt wird.
Zudem sollen die zusätzlichen Kosten, die auf die Stadt Fritzlar dafür zukommen, in den 1. Nachtragshaushalt 2018 aufgenommen werden.

Im neuen Gewerbegebiet arbeiten einige Fritzlarer, die gerne auch gefahrlos zu Fuß zu Ihrer Arbeitsstelle kommen möchten. Auch die Zulassungsstelle oder der Shop in der Tankstelle, werden von Fritzlarern gerne zu Fuß besucht.
————————————————————————-
Beteiligung der Stadt Fritzlar beim Wettbewerb STADTRADELN

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, den Magistrat zu beauftragen, die Stadt Fritzlar für die Teilnahme an dem Wettbewerb STADTRADELN anzumelden.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren, radelnde Mitglieder der kommunalen Parlamente, tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
————————————————————————-
Aufstellen/Anbringen eines Hundekotbeutelspenders im Bereich der Grünfläche KHS/Sporthalle

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, den Magistrat zu beauftragen, im Bereich der Grünfläche KHS/Sporthalle einen Hundekotbeutelspender anzubringen/aufzustellen.

Die oben benannten Grünflächen im Bereich der KHS/Sporthalle werden regelmäßig von Hundehaltern aufgesucht um mit ihren Vierbeinern gassi zu gehen. Leider bleibt dabei meist die Hinterlassenschaft der Vierbeiner zurück.