Antrag Stavo am 21.02.2019

Veröffentlicht am von Christoph Pohl

…wie in der Pressemitteilung veröffentlicht fordern wir in einem Antrag die Einsicht in das Betreiberkonzept für das Fritzlarer Museum!

Hier der Wortlaut unseres Antrags:

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher,

wir bitten den folgenden Antrag auf die Tagesordnung für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung zu nehmen:

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, dass die Stiftung Museum vom Magistrat aufgefordert wird, ein Betreiber/Betriebskonzept für das neu zu eröffnende Fritzlarer Museum bis zur Stavo am 27.6.2019 bzw. in den Ausschüssen am 18.u.19.6.2019 vorzulegen.

Insbesondere soll das Konzept enthalten:

Öffnungszeiten, Personalbedarf und wer stellt dieses, Eintrittspreise, Umfang der Dienstleistungen, Höhe der zu erwartenden Betriebskosten. Wird das Museum gewinnorientiert betrieben oder werden jährliche Zuschüsse erwartet, wenn ja – von wem. Im Sinne der Transparenz sollte dies auch veröffentlicht werden.

 

Begründung:

Die Stadt gibt aus eigenen Mitteln mehr als 1,7 Mio. Euro Geld für die Sanierung des Museums aus. Sicher eine riesige Investition, bei der wir als Stadtverordnete auch sicher stellen müssen, das anschließend auch ein geordneter Regelbetrieb gewährleistet ist. Zudem müssen die Stadtverordneten wissen, ob das Museum der Stadt auch noch Betriebskosten und Defizite in Rechnung stellen wird. Es kann nicht sein, dass wir hier mit „ das ist Sache der Stiftung“ abgefertigt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Dr. Christoph Pohl